Logo Wirtschaft & Tourismus Villingen-Schwenningen
07721 / 82-2340
Sprache:

#villingenschwenningenwirkommen


Ziel ist es, den Bürgern aus Villingen-Schwenningen zu zeigen wie schön Urlaub zuhause sein kann und dass wir hier in einer Region leben, wo andere Urlaub machen. Auch sollen Urlaubsgäste und Einwohner aus den benachbarten Städten auf VS aufmerksam gemacht und eingeladen werden die Stadt zu besuchen.

Nach der langen Zeit in der man in den eigenen vier Wänden bleiben musste, kann man nun wieder nach draußen: bummeln, Eis essen und die Natur genießen. Die Kampagne wird zeigen, welche Vielfalt wir in allen Bereichen in VS haben.Dieses Ziel möchten wir durch die Vorstellung von Gastronomen, Hoteliers, Freizeiteinrichtungen und Persönlichkeiten aus Villingen-Schwenningen über verschiedene Medienkanäle erreichen. Gastronomen verraten zum Beispiel ihr Lieblingsrezept, Hoteliers erzählen eine Geschichte über einen besonderen Gast und Persönlichkeiten der Stadt stellen ihre Lieblingsplätze vor.


Persönlichkeiten aus Villingen-Schwenningen

Martin Schmitt

Heute starten wir mit unserer ersten VS-Persönlichkeit, dem ehemaligen Skispringer und mehrfachem Weltmeister sowie Olympiasieger Martin Schmitt. Er wurde am 29. Januar 1978 in Villingen-Schwenningen geboren, wuchs in Tannheim auf und ging am Gymnasium am Romäusring in VS-Villingen zur Schule. Im Interview verriet er uns: "VS ist einfach meine Heimat, das wird sich vom Gefühl her glaube ich auch nie ändern. Besonders gern mag ich die Villinger Innenstadt, mit ihr verbinde ich viele schöne Erinnerungen an meine Schulzeit. Gerne bin ich bei meinen Eltern in Tannheim und nutze dort mit meinen Kindern Johanna und Leonard die Spielplätze, das Freibad oder genieße es, im Wald zu joggen." Schmitt ist Inhaber einer Sportmarketing-Agentur, TV-Skisprung Experte und Trainer. Selbst springt er ab und zu auch noch von der Schanze - jetzt aber in seiner Freizeit.  Aus seiner Zeit als Skispringer im Deutschen Kader weiß er: "Wichtig ist immer das Miteinander, gemeinsam für Ziele zu kämpfen, davon profitiert letztendlich jeder." Ein wunderbarer Schlusssatz in der derzeitigen Krise

Margot Schaumann

Margot Schaumann, ehemalige Oberjungfer und Mitorganisatorin der Villinger Adventsfenster berichtet uns von Ihrem Lieblingsplatz in Villingen-Schwenningen in Form von einem Gedicht:

Ich sitze hier vor der Lorettokapelle
in meinem Herzen ist es friedlich, ist es helle
vor mir eine Wiese und ich seh,
Löwenzahn, Butterblumen und blühender Klee. 

In der Ferne erspähe ich die Türme der Stadt
die eine große Vergangenheit hat.

Wo ich heute den Frieden kann in Ruhe genießen
taten im Jahre 1704
25.000 französische Soldaten die Stadt beschießen.

Doch Villingen wehrte sich und hielt die Armee
auf Trab
und diese zog dann mit ihrem Marschall Tallard
erfolglos ab.

Und deswegen sitze ich heute dankbar vor der Lorettokapelle
in meinem Herzen ist es friedlich, ist es helle.
#villingenschwenningenwirkommen #visitblackforest #kuckuck