Logo Wirtschaft & Tourismus Villingen-Schwenningen
07721 / 82-2340
Sprache:

Highlights 2017



27.05.2017: Skulpturenprojekt 1200 Jahr-Feier

Auf Anregung von Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon und in Zusammenarbeit mit der Kuratorin Dr. Cora von Pape – sie hatte als Kunsthistorikerin an der Kunsthalle Baden-Baden und bei der Sammlung Grässlin in St. Georgen gearbeitet – wurde nach umfangreichen Vorarbeiten im September 2015 ein beschränkter Realisierungswettbewerb für das Projekt 'Skulptur im öffentlichen Raum' zum Jubiläumsjahr ausgelobt. Eingeladen wurden Liz Bachhuber (Weimar), Pascal Dombis (Vanves), Mareike Drobny (Berlin), Philipp Goldbach (Köln), Daniel Roth (Karlsruhe) und Katja Strunz (Berlin). Diese Gruppe international etablierter junger KünstlerInnen war aufgefordert, skulpturale Arbeiten zu entwerfen, die sich auf vielfältige Weise mit Aspekten der Ersterwähnung der drei Stadtbezirke in der Schenkungs-Urkunde Kaiser Ludwigs des Frommen vom 4. Juni 817 auseinandersetzen.

Samstag 27. Mai 2017, 17 Uhr
Villingen-Schwenningen

Weitere Informationen finden Sie hier.
Quelle: Amt für Kultur


25.06.- 27.08.2017: Ausstellung "I like Fortschritt – German Pop reloaded"

Weltbekannt sind die amerikanischen Pop Art-Künstler der 1960er- und 1970er-Jahre: Andy Warhol, Roy Liechtenstein, Robert Rauschenberg oder Tom Wesselmann. Doch Pop Art, das gab es nicht nur in Amerika. Auch die deutsche Künstlergeneration dieser Zeit nutzte die neue Bildsprache der Pop Art zum Protest und zur Provokation und etablierte in ihrem Schaffen neue Vorstellungen von dem, was Kunst im Alltag der (fast) grenzenlosen Wirtschaftswunderzeit leisten kann. Sie reagierten so mit ihrer Kunst auf die radikalen kulturellen Umbrüche, die sich mit dem Aufkommen einer am Konsum ausgerichteten Massengesellschaft und deren Medien vollzog. Aber nicht nur das Bild der Umwelt veränderte sich und fand Niederschlag im bildnerischen Denken dieser Künstler, sondern auch die Grenzen zwischen high und low, Kitsch und Kunst, Volks- und Subkultur erfuhren gravierende Verschiebungen: Banale Konsumgüter, Zeichensysteme und Reklamebilder, Comics und Trivialgeschichten wurden jetzt ebenso aufgewertet und wurden wie Abfallprodukte 'wertvolles' Material und 'neues' Mittel der Künstler zum Kunstschaffen.

25. Juni bis 27. August 2017
Öffnungszeiten: Di-So, 10 -12 Uhr und
14 -17 Uhr.
Städtische Galerie 'Lovis-Kabinett' Schwenningen

Weitere Informationen finden Sie hier.
Quelle: Amt für Kultur


01.07.- 02.07.2017: 10. Süddeutscher Kunsthandwerkermarkt
mit Märchen und Gauklerei

Am ersten Juli-Wochenende verwandelt sich der Villinger Kurpark in einen kunterbunten Kunsthandwerkermarkt mit rund 70 Ständen. Er wird hier bereits zum zehnten Mal ausgerichtet, was mit kreativen Mitmachaktionen und fröhlichem Geburtstagsprogramm gefeiert wird. Die Besucher sind dazu bei freiem Eintritt eingeladen. Der Markt wird von der Kunsthandwerkervereinigung 'VS Mosaik' in Kooperation mit der Wirtschafts- und Tourismus Villingen-Schwenningen GmbH organisiert.
Ob Keramik, Gartendekoration, Schmuck, Mode, Malerei oder Wohnaccessoires: Der Markt besticht durch seine Vielfalt. Zum runden Geburtstag erwartet die Besucher zudem eine liebevolle Mischung aus Historie, Märchen und Gauklerei.


Folgende Highlights sollten Sie nicht verpassen:


• Führung zur Kurparkgeschichte (Treffpunkt: Bühne)
Sa. 13.30 Uhr und So. 14.30 Uhr
Spannende Einblicke mit Anna Schrade in die Entstehung des Kurparks und die Rolle der Kunst (kostenfreie Führung).

• Spektakulum mit Gauklertochter Maria Scheib (nahe der Bühne)
Sa. 14 & 16 Uhr und So. 11, 14 & 16 Uhr
Feinste Artistik mit mitreißenden Jonglagen und Geschichten.

• Ganztägige Live-Musik (Bühne und Kurpark)
Oldies, Rock ‘n‘ Roll, Schlager-, Country- und Popmusik mit dem Duo 'The Spuncies' (Gabi und Hans Spiegelberg) sowie stimmungsvolle Klarinettenklänge mit Johannes Landhäußer.

• Tägliches Kinderprogramm (Kurpark)
Märchenerzählungen mit der Märchenfee Alex Zane (zu jeder halben Stunde) und Bastelwerkstatt 'Villinger Segelschiffle' vom Familienzentrum St. Konrad.

Die Landfrauen Villingen versorgen die Gäste mit regionalen Spezialitäten wie Maultaschen und Brezeln sowie leichten Sommerspeisen. Das Restaurant El Greco bietet zudem diverse griechische und internationale Spezialitäten an.

 

Samstag, 1. Juli 2017, 13:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 2. Juli 2017, 10:00 – 17:00 Uhr
Kurpark Villingen


01.07.2017: 12. Lange Schwenninger Kulturnacht

'Wir feiern – Die Geburtstagsparty zum Stadtjubiläum'. Gemäß dem Motto der 12. 'Langen Schwenninger Kulturnacht’ sind alle herzlich eingeladen, ein rauschendes Fest mitzufeiern. Nirgendwo sonst spiegelt sich der eigene kulturelle Reichtum des Oberzentrums so intensiv und in seiner ganzen multinationalen Farbenpracht wider wie bei dem jährlichen Spektakel in Schwenningen. Die Stadt vibriert und wird mit ihrem magischen Flair wieder zehntausende Besucher verzaubern, die beim Flanieren, Verweilen und Genießen auch miteinander so offen und unkompliziert ins Gespräch kommen wie nirgendwo sonst.

Das abwechslungsreiche und spannende Programm begeistert alle Generationen und inspiriert die eigene Phantasie. Die gesamte Innenstadt wird zur Kulisse für mehrere Bühnen, auf denen gesungen, musiziert, getanzt und gespielt wird. Auf den Straßen und Gassen ziehen Gruppen umher, machen Musik und Straßentheater, verwickeln Passanten in integrative Interaktion. Der Mauthepark bietet den idyllischen Rahmen für opulente Musikproduktionen, andere Locations locken mit familiärer Intimität. Lesungen, Ausstellungen und Führungen laden zu vertiefender Betrachtung der Stadtgeschichte ein. Das multinationale Volksfest beginnt um 18 Uhr mit Pauken und Trompeten auf dem Muslenplatz und ist mit dem furiosen Musikfeuerwerk um Mitternacht längst nicht vorbei.

Samstag, 1. Juli 2017, 18:00 Uhr
Innenstadt Schwenningen

weitere Informationen finden Sie hier

Quelle: Amt für Kultur


08.07.2017: Operngala

Eine strahlende Operngala wird das Publikum im Jubiläumssommer in Hochstimmung versetzen, wenn im Franziskaner Konzerthaus die schönsten Arien und Chöre der musikalischen Weltliteratur erklingen werden – unter anderem aus Bizets 'Carmen', Webers 'Freischütz', Mozarts 'Zauberflöte' und Verdis 'Nabucco'.
Den sinfonischen Part übernimmt die Württembergische Philharmonie Reutlingen, die Solisten sind von internationalem Format und der Clou ist der Chor: Er setzt sich aus Sängerinnen und Sängern der gesamten Region zusammen, nennt sich 'Projektchor VS' und wird erstmals vom neuen Villinger Bezirkskantor Marius Mack dirigiert, dem auch die musikalische Gesamtleitung obliegt.
Ein weiteres Highlight im Jubiläumsjahr ist die Live-Übertragung des Konzerts auf Leinwand in den Spitalgarten. Somit kann man zwischen dem großartigen Live-Erlebnis im Franziskaner Konzerthaus und einem sommerlichen Konzertabend in legerer Atmosphäre wählen.

Samstag, 08. Juli 2017, 20 Uhr
Franziskaner Konzerthaus Villingen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Amt für Kultur


15.07.2017: Lange Tafel

Ein besonderes Ereignis im Rahmen der ganzjährigen Festaktivitäten zum Stadtjubiläum 817-2017 unter dem Motto 'Aufbruch – Wege in die Zukunft' ist die 'Lange Tafel'. Sie verbindet die beiden Stadtbezirke Villingen und Schwenningen.
Am Samstag, 15. Juli 2017, werden 600 Tische entlang der gesperrten Schwenninger/Villinger Straße aufgestellt und verwandeln diese in eine große Bankett-Meile. Die Bürgerinnen und Bürger bringen ihr Picknick mit und teilen die Speisen mit Freund en und (neuen) Bekannten. So sind alle gleichzeitig Gastgeber und Gäste, feiern gemeinsam und sitzen im Wortsinn 'am Tisch der Zukunft'.

Samstag, 15. Juli 2017, 11 Uhr
Schwenninger Straße zwischen Villingen und Schwenningen

Weitere Informationen finden Sie hier.
Quelle: Amt für Kultur


21.07.- 23.07.2017: Kanonendonner über Villingen

Vor der Villinger Stadtmauer lagern Soldaten, Ritter und Landsknechte. Der Regimentschef schwört die Bürgerschaft auf die Verteidigung ihrer Stadt ein, die mit donnernden Kanonen von den Feinden beschossen wird. Mit derlei spektakulären Szenen entführt das Historische Grenadiercorps die Besucher zu einer Zeitreise in die eigene Geschichte. Die wird im 'Multiperioden-Biwak' entlang der mittelalterlichen Stadtmauer so anschaulich und authentisch erzählt, dass das Publikum wie von selbst Teil des Geschehens wird.

Freitag, 21. Juli bis Sonntag, 23. Juli 2017
Ringanlagen am Romäusring, Hubenloch, Innenstadt Villingen

Weitere Informationen finden Sie hier.
Quelle: Amt für Kultur


07.09.- 10.09.2017: Bürgertheater: Romeo und Julia in VS

Der Shakespeare-Klassiker 'Romeo und Julia' wird im Jubiläumsjahr als Bürgertheater für Villingen-Schwenningen maßgeschneidert. Der Schweizer Regisseur Daniel Wahl von U.G.L.E. (urban guerilla life entertainment) wird die Eigenproduktion 'Romeo & Julia in VS – Liebe vs Hass' im Villinger Spitalgarten inszenieren.

Das Publikum spielt mit und repräsentiert die verfeindeten Familien der Liebenden; zudem werden zwei konträre Bürgerchöre – aus Villingen und aus Schwenningen – die Stimmung 'aufheizen'. Das Bürgertheater spürt dem vitalen Theatererlebnis zur Zeit Shakespeares nach und integriert zugleich die Gegenwart.

Donnerstag, 07. September bis Sonntag, 10. September 2017, 20 Uhr
Spitalgarten Villingen

Weitere Informationen finden Sie hier.